RFM nun auch im digitalen DAB+ … dafür weniger UKW-Frequenzen

Mit dem fortschreitenden Ausbau des Digitalradios ist nun auch RFM im DAB+ zu empfangen und so senden wir nun erstmalig tatsächlich vom Hohen Meissner, unserem Hausberg mitten im Werra-Meissner-Kreis.

Sie finden uns somit nun auch im privaten DAB-Multiplex unter dem Ensemble-Namen ‚Hessen-Nord‘ auf dem DAB-Kanal 6A.

Im Gegensatz zum neuen DAB-Netz wurde jedoch leider gleichzeitig das UKW-Angebot weiter ausgedünnt. So verlor RFM auf Grund von stark gestiegenen Antennenpreisen in einem deregulierten Markt mit privaten Sendetechnikbetreibern zum erheblichen Nachteil seiner Hörer mit sofortiger Wirkung die UKW-Sender in Sontra und Hessisch Lichtenau. Besonders letzterer war mit seiner großen Reichweite auch über die Grenzen des Werra-Meissner-Kreises hinaus seit über 20 Jahren für unsere Hörer besonders interessant. Leider wurde auch die Einspeisung ins Kabelnetz zum gleichen Zeitpunkt aufgegeben.

Wir bedauern diese Entwicklung, freuen uns aber gleichzeitig, dass wir dank der neuen Verbreitung auf DAB+ weit über den Werra-Meissner-Kreis hinaus nun in ganz Nordhessen sowie in weiten Teilen Mittel und Südhessen bis in den Spessart hinein zu hören sind und freuen uns besonders über Ihre positiven Rückmeldungen.

 

7 comments for “RFM nun auch im digitalen DAB+ … dafür weniger UKW-Frequenzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.