‘Rock in Abterode’ präsentiert: Ben Granfelt

Mitglieder des neu gegründeten ‘Kulturverein Abterode’ zu Gast bei Radio RFM

Im Studio: Marco Gundlach sowie Ingo Wetzel und Chris Steiner vom ‘Kulturverein Abterode’ (v. links)

Im Sommer 2022 hat sich in Meissner-Abterode der Kulturverein Abterode e.V. neu geründet. Der 1. Vorsitzende des Vereins, Ingo Wetzel, und sein Mitstreiter Chris Steiner sind zu Gast bei RFM. Im Gespräch mit Marco Gundlach erzählen die beiden über ihr Engagement im Verein und das erste Projekt, ein Konzert der finnischen Band Ben Granfelt unter dem Motto Rock in Abterode am 16. September im Bürgerhaus Abterode.
Auch gibt es in der Sendung ein Interview mit Ben Granfelt, der nicht nur der Band seinen Namen gegeben hat, sondern vor seiner Solokarriere auch schon u.a. mit den Leningrad Cowboys und Wishbone Ash gespielt hat. Und es gibt natürlich jede Menge Musik von Ben Granfelt zu hören – als kleinen Vorgeschmack auf den 16. September in Abterode.

Für alle Freunde der “gepflegten” Rockmusik heißt es zum ersten Mal Rock in Abterode mit Ben Granfelt und als Vorband Erstausgabe.
Tickets gibt es in der Apotheke Abterode, in der Tankstelle Schäfer in Frankershausen oder im Getränkemarkt Hitzerode. Auch im Internet gibt es die Eintrittskarten bis 1. September unter
https://rock-in-abterode.cortex-tickets.de
Im Vorverkauf kosten die Karten 17 ,- EUR, an der Abendkasse 20,- EURO.

Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt – es gibt Bier, Cocktails, alkoholfreie Getränke, Mixgetränke und Bratwurst. Der Kulturverein Abterode freut sich auf euch.

Am 16. September im Bürgerhaus Abterode. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr.

Für mehr Informationen über den Kulturverein Abterode wenden Sie sich bitte an Ingo Wetzel (Tel. Mobil 0173 – 380 3039) oder per E-Mail an kulturverein-abterode@gmx.de .

Die Sendung gibt es zu hören im RFM-Programm und online zum Nachhören in unserer Audiothek.

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.