‘Blue highways in the Night’

Die lange Musiknacht mit Christoph Falkenstein am späten Samstag Abend

Du bist allein zu Hause oder auf einer langen Fahrt im Auto, es ist Nacht und Du kannst oder darfst jetzt nicht einschlafen, ein Radiosender begleitet Dich, der Empfang schwankt noch ein wenig, dann ist der Sender voll und klar, ein Ansager meldet sich, ein DJ, und dann startet die Musik. Aber was ist das? Ein Song nach dem anderen, alle verschieden, aber alle wie die Glieder einer Kette, die eine Verbindung herstellen zu einer fernen Welt. Songs von Cowboys, Liebenden, Kämpfern, von gestrandeten Seeleuten und einsamen Seelen, Lieder von Hoffnung, Verzweiflung, Trauer und Gelächter, Musik, die Dich direkt anspricht, Bauch, Herz und Hirn und manchmal geht sie auch in die Beine. Zeitlose Klänge. Hier treffen sich Gegenwart und Vergangenheit, hier mischen sich Traum und Wirklichkeit.

Radio RFM begleitet Dich durch die Nacht.

Mal wohlbekannt, mal unerhört – immer handverlesen.

‘Alles Ansichtssache …’

In der August-Ausgabe geht es um ‘die Natur als Spiegel’.

Die Gleichstellungsbeauftragte des Werra-Meißner-Kreises, Thekla Rotermund-Capar, spricht in ihrer August-Sendung bei RFM unter dem Motto „Alles Ansichtssache“ am Sonntag, den 28. August 2021 um 15.05 Uhr mit Catrin Otto vom Hatun-Haus in Meinhard-Neuerode, wie die Natur uns auf Fragen oder Probleme, z. B. in Schwellengängen Antworten geben kann.

Der Schwellengang ist eine Naturübung mit dem Sinn, sich selbst zu erforschen und Antworten auf Fragen zu bekommen. Es ist eine Anleitung zum achtsamen und intuitiven Gehen in der Natur – eine Art Pilgerreise, in der die Natur als Spiegel für sich selbst dient.

Eine weitere Möglichkeit sich selbst zu begegnen, ist das Medizinrad. Es ist eine Art Symbol, das die Einheit und den Lauf der Dinge und den ewigen Fluss der Wandlung verkörpert. Das Medizinrad lehrt ein neues, ganzheitlich-spirituelles Verständnis von Natur und Erde. Es basiert auf der indianischen Vorstellung vom menschlichen Leben als ein Kreislauf von Geburt, Tod und Wiedergeburt.

Sie finden die Sendung dann auch zum Nachhören in unserer neuen Audiothek.

Das großes Johannisfest-Special 2021 mit den REIFEN HERREN’ und Ralph Nowag …

Wir starteten am Johannisfestfreitag um 20.05 Uhr mit RFM und den „Reifen Herren“präsentiert von Harry Schade alias Ralph Nowag

“Wo mer gerade bei der Musik sinn. Das is ja au noch so`n Problem. Mit den Spielmannszüjen unn den Kapellen, das wird woh nüscht werden. Unn au die Musikgruppen unn irjendwelchen Bands am Stad, in der Marktstraße, am Machgdplatz oder ohm am Studienratballermann, uffem Schulberch, das wird woh au nüscht.

Aber für die musikalische Stimmung wird woh trotzdem gesorcht sein, womit ich an disser Stelle ein offenes Geheimnis verrate: Ihr könnt euch nämlich wie früher fühlen, wenn ihr am Freitach um 20.05 Uhr Radio RFM anstellt. Da laufen nämlich drei Stunden lang nur Stücke von den „Reifen Herren“. Dann stellt sich fast audomadisch das Gefühl von vor übber zehn Jahren ein. Ihr braucht nur de Auren zuzumachen unn an eurem Bierchen nippen. Is doch ‘ne dolle Idee, ne? Über Drei Stunnen „Reife Herren“ im Radio… unn nu verrate ich euch noch eins: Ich bin au dabei!

Euer Harry Schade”

Johannisfestfreitag 2021 (zur Einstimmung) gab es ab 20.05 Uhr Harry Schade (alias Ralph Nowag) mit Hits der„Reifen Herren“ und dem Johannisfest-Gedicht.

Danach die „Hosenträger-Langversion“ von über einer Stunde Laufzeit.

Um 00.35 Uhr hörten Sie dann den originalen 4-Stunden-‘Ahlen Uffschnitt’ vom Johannisfest 2006 mit Christoph Falkenstein.

Am Johannisfestsamstag starteten wir um 9.42 Uhr mit ‘Gereimtem zum Johannisfest’ mit Jochen Grüning.

Ab 10.38 Uhr gab es zum Thema ‘500 Jahre Kirchengewölbe Marktkirche Eschwege’ – Gedanken von Sieglinde Repp-Jost und Sebastian Perels.

Um 10.52 Uhr folgte die ‘Festrede des Bürgermeistersund um Punkt 11.00 Uhr das Dietemannslied zum Mitsingen mit den Rotjacken Kidz.

Danach hörten Sie noch ‘Die kleine Nachtmusik’ aus dem Rittersaal des Eschweger Landgrafenschlosses vom Johannisfest-Freitag 2016 – nach über 30 Jahren zum letzten Mal unter der Leitung von Peter Worm.

Zu hören war das Ganze auf UKW in und um Eschwege auf 99,7 und in Witzenhausen und Umgebung auf 96,5 sowie auf DAB+ und im Livestream über www.radiorfm.de.