Spenden für das Waisenhaus “Busano” in Uganda

Helfen Sie Jude Nkaaba, dem jungen Mann aus der Sendung von Stefanie Müller

Busano ist ein Waisenhaus und ein Schulprojekt in einem kleinen Ort in Uganda im Distrikt Kamuli. Jude Nkaaba ist dort selbst aufgewachsen und studiert nun Jura. Er organisiert das Projekt und will vielen Kindern und Jugendlichen Schul- und Berufsausbildung ermöglichen.

Das Waisenhaus muss sich selbst finanzieren und bekommt kaum Förderung von staatlichen Organisationen in Uganda.

Kai Zerweck und weitere Unterstützer aus Witzenhausen haben seit ein paar Jahren Briefkontakt zu Jude und er war auch schon vier Wochen in Deutschland zu Besuch um hier Kontakte zu knüpfen, damit die Zukunft des Projekts auf einer guten Grundlage gesichert ist.

Unsere Geschichte

Der Verein “Friends for Busano” wurde von einer Gruppe Menschen aus Nordhessen Anfang 2022 mit dem Ziel gegründet, das Projekt eines Schulbaus mit angegliedertem Waisenhaus zu unterstützen.

Angefangen hatte alles mit einer Brieffreundschaft zwischen Jude und Anja Lenz’ Kindern. Anja, die für ihre zwei Kinder einen Brieffreund suchte, lernte über Facebook Jude kennen und ein erster Kontakt entstand. Mit der Zeit  erfuhren Anja und Kai immer mehr über die Geschichte von Jude, sein Schulprojekt und das Waisenhaus in Uganda. Schnell war klar, dass hier eine engere Zusammenarbeit stattfinden soll und so besuchte Jude die beiden im Januar 2022. Während des Besuches gab es viele Treffen mit Personen und Organisationen, die bereits in der Entwicklungszusammenarbeit aktiv sind. Das waren wertvolle Informationen, die gezeigt haben, dass es durchaus Fördermöglichkeiten für solche Projekte gibt. Dafür braucht es aber eine deutsche Organisation, die Anträge stellen. Leider wollte/konnte keine der bestehenden Organisationen uns da die Hoffnung machen, als Organisation dafür zur Verfügung zu stehen, Dies war für alle drei eine spannende Erfahrung, aus der die Idee zur Gründung eines Vereins entstand.

Mehr zu dem Projekt findet Sie hier: Friends for Busano e.V.

Es wäre schön, wenn auch Sie helfen könnten, Jude und seinem Team zu unterstützen. Jeder Euro zählt.

Spenden Sie hier!

oder unter https://www.spendenseite.de/unabh-228-ngige-schule-mit-waisenhaus-in-busano/-42030

600 mal ‘Only Vinyl – Plattenspiele mit Matze’

Die gab es am 8. und 12. Juni 2022 bei auf RFM

Das ‘Only Vinyl’ – Studio
Mathias Welp

Was soll ich dazu sagen? Am liebsten sage ich´s mit Pop und Rock, Folk und Country.
Seit 2010 serviere ich wöchentlich vom Plattenteller, der nicht unbedingt auch ein
Seniorenteller ist.

Bis 2015 (Mark Knopfler) bin ich mit meiner Vinylshow immerhin gelandet – mit viel Anlauf aus den 1940ern: Frank Sinatra, Bing Crosby, die große Ella …
Pompöse Orchester bis HipHop, hallo?
Ja genau: in dem 2-stündigen liebenswerten Chaos gibt es kein System. Noch nicht mal eine Chaostheorie. Manchmal passieren Aufzeichnungen in schlaflosen Nächten, manchmal im Morgenmantel, Sie merken schon: Homemade, Handmade. Aber keine Hausmannskost!

Alles fällt schön Durcheinander vom großen Plattenstapel auf meine alten EMT-Maschinen links und rechts von mir. Genau wie vor langen Jahren bei der ARD: SR, SDR …
Dazwischen ein paar Facts und Dinge, die ich oft besser nicht gesagt hätte, die aber nach fast 50 Jahren Radioleben einfach rausrutschen und manchmal ausrutschen.
Wer Formatradio mit Werbung will, ist sowie so nicht mein Gast, fürchte ich.

Zwischen Sounds der 40er also bis in die Gegenwart ist alles erlaubt, was aus der Rillekommt: Vinylshow – ganz wichtig und nochmal:
CDs und mp3-Musik kommen nicht in Frage. Die laufen in anderen Sendungen, die sich nur „Plattenladen“ oder „Plattenkiste“ nennen, aber keinen Spieler dazu haben (wollen).

Schlager, purer Jazz und deutsche Betroffenheits-Songwriter kommen auch nicht vor, denn davon verstehe ich zu wenig – bei deren Texten verstehe ich hingegen leider oft zu viel. Dafür traue ich mir gerne schon mal ´ne Blues-Platte zu, die mich dann so hinreißt, dass ich vertrödele, die nächste Scheibe einzustellen.

So um die 10.000 Titel sind wohl gelaufen in all den Jahren. Keine 300 davon habe ich gerne
wiederholt, 3 mal, 10 mal …
Alles von den Dire Straits, J.J. Cale, Joe Cocker und R.E.M., von Pink Floyd, Jackson Browne und Tom Petty bis hin zu B.B. King und David Lindley, gehört zur DNA der Sendung.

Und was läuft in der Jubiläumssendung Nr. 600? Platten der Superlative: Will heißen, die seltenste,
die teuerste, die lustigste usw. Wäre schön, wenn auch Sie dabei wären.
Übrigens: Die Idee für diesen Fahrplan kommt von einem Hörer aus Göttingen.

Mögen alle Sender, die mich ausstrahlen, für diese Vinylzeugen, meine alten Jingles und die
Anmerkungen eines Radiomanns aus den 50ern auch weiterhin so viel Gegenliebe zeigen.

Viele Stammhörer machen fast den Eindruck, als
mögen sie die Sendung. Danke dafür!

Mathias Welp